0x000000E9: ACTIVE_EX_WORKER_THREAD_TERMINATION Fehler beheben

Es gibt zwei verschiedene Fälle eines Fehlers mit dem Code 0xc00000e9, der bei der Installation von Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 oder auf einem bereits installierten und lang laufenden System auftreten kann.

Die offizielle Microsoft-Website gibt an, dass der blaue Bildschirm ACTIVE_EX_WORKER_THREAD_TERMINATION mit dem digitalen Stoppcode 0x000000E9 unter Windows 7 und anderen Betriebssystemversionen aufgrund eines Treiberfehlers oder einer Nichtübereinstimmung zwischen der Version und der Bittiefe von Windows angezeigt wird. Manchmal wird die Datei, die das BSOD verursacht, auf dem Bildschirm angezeigt. In einigen Fällen müssen Sie jedoch zum Ermitteln einen kleinen Speicherauszug aktivieren und die Datei mit dem Programm BlueScreenView analysieren.

In Bezug auf fremde Foren und Websites weisen die Benutzer darauf hin, dass der Fehler 0x000000E9 auftritt, wenn die Registrierung beschädigt ist, wenn ein Update-Paket fehlt, der Prozessor überhitzt oder wenn RAM-Fehler auftreten.

Da es nicht möglich ist, den genauen Schuldigen des Fehlers 0x000000E9 ACTIVE_EX_WORKER_THREAD_TERMINATION zu benennen und den Bluescreen des Todes zu beheben, müssen Sie eine vollständige Diagnose des installierten Geräts durchführen und das System überprüfen.

Wenn der blaue Bildschirm ACTIVE_EX_WORKER_THREAD_TERMINATION auf Ihrem PC angezeigt wird, müssen Sie zunächst den Status der Frameworks (Microsoft .NetFramework) überprüfen. Welche Version dieser Komponente ist installiert? Entspricht es der Windows-Version selbst?

Erinnern Sie sich, welche Versionen des Frameworks für welche Windows-Versionen benötigt werden.

Es ist wichtig, dass eine Version von .NetFramework auf dem PC installiert ist. Wenn Sie das Betriebssystem aktualisieren, wird es aktualisiert und speziell für die Version und Kapazität des Systems geladen.

Wenn die Frameworks korrekt installiert sind, muss die Lösung des Fehlers mit der Aktualisierung oder Neuinstallation der Treiber fortfahren. Zuerst müssen Sie den Geräte-Manager (Win + R, devmgmt.msc) öffnen und das gesamte Baummenü erweitern. Wenn sich ein fehlerhafter Treiber in der Nähe eines Elements befindet, müssen Sie ihn löschen (wenn er nicht gelöscht wird, deinstallieren Sie ihn über den abgesicherten Modus). Als Nächstes müssen Sie einen Treiber von der offiziellen Website des Hardwareherstellers herunterladen, der der Version und der Bittiefe von Windows entspricht. Führen Sie die Installation aus.

Wenn Sie nicht wissen, welcher Treiber fehlerhaft ist, empfehlen wir, ein Programm herunterzuladen, um automatisch nach Treibern zu suchen und diese zu aktualisieren. Einige Motherboard-Hersteller haben spezielle Dienstprogramme zum Auffinden von Software, Windows 10 selbst kann Treiber laden oder Sie können DriverPack Solution oder DriverHub herunterladen.

Wenn das Treiberupdate kein positives Ergebnis erbracht hat und das BSOD weiterhin abstürzt, lohnt es sich, das gesamte Betriebssystem zu aktualisieren. Öffnen Sie dazu die "Systemsteuerung", "System und Sicherheit", "Windows Update" und installieren Sie alle wichtigen Updates.

Danach müssen Sie alle installierten Programme überprüfen. Möglicherweise ist einige Software nicht mit Windows oder Antivirus kompatibel. Wir empfehlen daher, das Virenschutzprogramm vorübergehend zu deaktivieren und den PC zu testen. Als nächstes schauen Sie unter "Programme und Funktionen" nach, welches Spiel oder Programm zuletzt installiert oder aktualisiert wurde.

Sie müssen Software entfernen, die mit dem Verteidiger in Konflikt steht, oder das Programm zu Antivirus-Ausnahmen hinzufügen.

Wenn bei den Programmen alles in Ordnung ist und Sie den Treiber neu installiert haben, liegt das Problem möglicherweise an einem Hardwarefehler. In diesem Fall empfehlen wir:

Überprüfen Sie Ihr Laufwerk, indem Sie das Programm Victoria HDD, MHDD, HDDScan oder ein anderes Programm zur Diagnose einer Festplatte verwenden. Mit dem Programm MemTest86 müssen Sie den Arbeitsspeicher auf Fehler testen. Wir empfehlen, mit dem AIDA64-Tool die Temperatur und Spannung des Prozessors zu überprüfen. Möglicherweise ist der Prozessor überhitzt oder die Elemente werden nicht ausreichend mit Strom versorgt. Wir laden die Grafikkarte mit dem FurMark-Programm. Wenn mit den installierten Komponenten alles in Ordnung ist und der Fehler nach der Diagnose nicht behoben ist, empfehlen wir, Windows 7 mithilfe der Installationsdiskette wiederherzustellen oder das Betriebssystem insgesamt neu zu installieren.

4 Empfehlungen zur Beseitigung von BSoD

1. 0x000000E9: ACTIVE_EX_WORKER_THREAD_TERMINATION wird aufgrund von Codefehlern des Betriebssystems angezeigt. Microsoft arbeitet ständig an der Korrektur solcher Fehler und veröffentlicht Patches und Service Packs. Durch die Installation des neuesten Update-Pakets (Service Pack) und die ständige Aktualisierung des Systems werden viele Fehler vermieden.
2. Wenn 0x000000E9: ACTIVE_EX_WORKER_THREAD_TERMINATION nach dem neu installierten Gerätetreiber oder Programm angezeigt wird. Es ist erforderlich, den Treiber auf eine frühere Version zurückzusetzen. Mit Programmen ist es einfacher, sie zu entfernen, um die Fehlerursache zu beseitigen. Die Option "Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration ausführen" kann hilfreich sein.
3. Wenn 0x000000E9: ACTIVE_EX_WORKER_THREAD_TERMINATION angezeigt wird, nachdem Sie ein neues Gerät an das System angeschlossen haben, müssen Sie prüfen, ob es mit Ihrem Betriebssystem kompatibel ist. Wenn das Gerät kompatibel ist, müssen Sie die neuesten Treiber von der offiziellen Website des Herstellers herunterladen und installieren. Wenn die neuesten Treiber installiert sind, müssen Sie eine frühere Version der Treiber installieren. Wenn das Gerät nicht mit dem Betriebssystem kompatibel ist, muss entweder dieses Gerät oder das Betriebssystem geändert werden, das dieses Gerät unterstützt.
4. Sehr oft ist die Ursache für das Auftreten von 0x000000E9: ACTIVE_EX_WORKER_THREAD_TERMINATION eine Fehlfunktion des RAM. Zum Testen können Sie Testprogramme wie memtest86+ verwenden.